SamstagSa., 18. Mai 2024
Ingelheim, 15 °C Starkregen. Nebel.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Umweltschutz • 15. November 2023

Abschlussveranstaltung des Projektes KlimPraxIng am 30. November

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die innerstädtische Überwärmung und eine gezielte Anpassung an die Folgen des Klimawandels eine immer größere Bedeutung bekommen. Neben Klimaschutzmaßnahmen und der Emissionsvermeidung von Treibhausgasen werden geeignete Anpassungsmaßnahmen an die Auswirkungen des Klimawandels zu einer immer wichtigeren kommunalen Aufgabe.

Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, wurde im Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Ingelheim das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz geförderte Projekt „KlimPraxIng – Klimawandel in der Praxis am Beispiel der Mittelstadt Ingelheim am Rhein“ zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels durchgeführt.

Anzeige

Im November 2020 ist der Startschuss des Projektes gefallen und seitdem wurde, gemeinsam mit dem Deutschen Wetterdienst, dem Rheinland-Pfalz-Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen und dem Ingenieurbüro Burghardt und Partner aus Kassel, die klimatische Situation in Ingelheim genau unter die Lupe genommen. Ergebnisse dieser Untersuchungen sowie einige Beispiele von Maßnahmenerprobungen werden in der Abschlussveranstaltung des Projekts präsentiert. Diese findet am Donnerstag, 30. November 2023, von 18 bis 21 Uhr im Interimsrathaus, Wilhelm-Leuschner-Straße 61, statt. Eingeladen sind neben den kommunalen Entscheidungsträger*innen alle interessierten Bürger*innen.

Anzeige

„Wir müssen unsere Stadt klimaresilient gestalten. Die im Projekt KlimPraxIng erstellten Karten unterstützen Verwaltung und Politik in allen relevanten Planungen, wenn es beispielsweise um die Frage nach Ver- oder Entsiegelung und die Erhaltung von Frischluftentstehungsgebieten geht", erläutert die Beigeordnete und Klimaschutzdezernentin Dr. Christiane Döll.

Für weitere Informationen steht Daniel Diehl, Projektmitarbeiter KlimPraxIng, telefonisch unter 06132 782-257 oder per E-Mail unter daniel.diehl@ingelheim.de gerne zur Verfügung.

Anzeige

Auch interessant

Vor dem Kreishaus wachsen neue Pflanzen

Die Pflanzen unterstützen sich gegenseitig: Vor dem Ingelheimer Kreishaus ist eine Fläche als „dynamischer Agroforst“ angelegt. Bei dieser Anbaumethode werden verschiedene Nutz- und Beipflanz...
Kostenlose GardenING-Samentütchen im Einzelhandel

Ab sofort gibt es in vielen Ingelheimer Geschäften kostenlose Samentütchen mit Pflanzkalender zum Mitnehmen. Die Gratis-Päckchen der Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH (IkUM) enthalten Basili...
Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzept der Stadt Ingelheim am Rhein

Einladung zur Bürgerversammlung Hochwasser und Starkregen lassen sich nicht verhindern. Ein absoluter Schutz ist nicht möglich. Um Schäden soweit wie möglich zu vermindern, wird jedoch eine ve...
END