SonntagSo., 23. Juni 2024
Ingelheim, 15 °C Vorüberziehende Wolken.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Lokal • 13. Februar 2024

Wirtschaftsforum Mainz-Bingen: Kreis lädt Unternehmen aus der Region ein

Über Änderungen im Fachkräfteeinwanderungsgesetz informieren und Unternehmen bei der Suche nach Fachkräften unterstützen: Das ist das Ziel des Wirtschaftsforums des Landkreises Mainz-Bingen am Mittwoch, den 6. März um 17 Uhr im Ingelheimer Kreishaus, Georg-Rückert-Straße 11.

Dabei handelt es sich um ein Veranstaltungsformat der Wirtschaftsförderung des Kreises, interessierte Unternehmen verschiedenster Branchen aus Mainz-Bingen sind hierzu herzlich eingeladen. Anmeldungen sind erforderlich per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@mainz-bingen.de. „Fachkräfte fehlen derzeit an verschiedenen Stellen – ob im Handwerk, in der Pflege oder der öffentlichen Verwaltung. Wie die Fachkräftereform darauf einwirkt, Kräfte aus dem Ausland nach Deutschland zu holen, damit wollen wir uns an diesem Abend beschäftigen“, so Landrätin Dorothea Schäfer.

Anzeige

Beim Forum geben Referentinnen und Referenten einen Überblick darüber, welche Wege das Gesetz für die Einwanderung von Fachkräften schafft. Sie berichten von ihren direkten Erfahrungen aus der Praxis und zeigen auch Herausforderungen bei der Umsetzung der neuen Regelungen auf. Als Gastrednerinnen und -redner referieren Ashraf El Weshahy von der Handwerkskammer Rheinhessen, Jan Reifenberger von der Industrie- und Handelskammer Rheinhessen, Ghandi Eleyow von der Agentur für Arbeit Bad Kreuznach und Volker Reinke von der Ausländerbehörde des Landkreises. Hier wird unter anderem auch aufgegriffen, wie Betriebe ausländische Fachkräfte in ihr Unternehmen bringen können. Ebenso wird es für die teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen und so in den Dialog zu treten.

Anzeige

Das Wirtschaftsforum wird organisiert von der Wirtschaftsförderung des Kreises. Der Termin im März bildet den Auftakt für die diesjährige Veranstaltungsreihe zum Thema „Fachkräftegewinnung“. Insgesamt wird es in diesem Jahr drei solcher Foren zu verschiedenen Schwerpunkten geben. In den kommenden Terminen soll es um die Gewinnung von Auszubildenden und Marketinginstrumente von Unternehmen gehen. „Das Wirtschaftsforum ist eine Plattform für Impulse zu aktuellen, relevanten Themen und zum Dialog“, fasst Angela Schneider-Braun, Leiterin der Wirtschaftsförderung, zusammen.

Auch interessant

Versuchter Betrug: Falschgeld für Rubbellose

Am Freitag, den 02.02.2024 versuchte ein bislang unbekannter Täter zwei Rubbelose mit einer gefälschten 20 Euro-Banknote in einem Tabakladen in der Brüder-Grimm-Straße in 55218 Ingelheim zu bez...
Neuer Kiosk in der Mainzer Straße in Ingelheim

Viele Nieder-Ingelheimer, aber auch solche aus anderen Teilen der Stadt, haben die Schließung der Traditionsbäckerei Becker in der Mainzer Straße bedauert. Hier gab es Backwaren aller Art – au...
Nationaler Hitzeaktionstag auch in Ingelheim

Seit 2023 gibt es den nationalen Hitzeaktionstag. Für 2024 hat sich die Stadt Ingelheim mit einem Informationsstand in der Neuen Mitte zum Ziel gesetzt, über Gefahren und Risiken bei Hitze zu sen...
END