DonnerstagDo., 18. Juli 2024
Ingelheim, 19 °C Heiter.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Soziales • 11. Juni 2024

Fünfer-Team setzt sich in Kreisverwaltung für Jugendliche und Azubis ein

Ein offenes Ohr für junge Beschäftigte: Chantal Kerl, Lisa Hehner, Victoria Gerber, Ahmet-Can Pekdemir und Raphael Baumgarten bilden die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) der Kreisverwaltung Mainz-Bingen.

Als Fünfer-Team vertreten sie die Interessen der Nachwuchskräfte und kümmern sich um deren besondere Belange. Sie tragen zum Beispiel Sorge dafür, dass die arbeitsrechtlichen Vorschriften für Jugendliche und Auszubildende eingehalten werden. Dabei arbeiten sie eng mit dem Personalrat zusammen. Zudem haben sie bei Fragen, Anregungen oder Problemen ihrer Kolleginnen und Kollegen immer ein offenes Ohr.

Anzeige

Im vergangenen Jahr wurden sie für ihre zweijährige Amtszeit gewählt. Im ersten Jahr gab es nur wenige Sitzungen der JAV, denn wegen der schulischen Ausbildungsphasen waren sie selten alle zur gleichen Zeit in der Verwaltung. Doch das soll sich jetzt ändern. Ab sofort will die JAV durchstarten und für die anderen Auszubildenden präsenter sein.

Anzeige

Dabei steht das „Miteinander“ bei der neuen JAV im Fokus – so möchte sie, dass die Auszubildenden sich als Team verstehen und kein Konkurrenzdruck zwischen ihnen entsteht. Die JAV arbeitet deshalb daran, gezielt den Team-Gedanken unter den Auszubildenden zu fördern, und behandelt alle Sorgen und Wünsche der Auszubildenden gleich. „Wer im Team arbeitet, ist einfach erfolgreicher“, sagt JAV-Vorsitzender Raphael Baumgarten und fügt hinzu: „Wir setzen uns gerne für unsere Kolleginnen und Kollegen ein, damit sich alle in ihrer Ausbildungszeit wohlfühlen.“

Auch interessant

Besuch in der Partnerstadt San Pietro in Cariano

Mit einer Bürgerreise wurde das 40jährige Jubiläum der Partnerschaft beider Städte gewürdigt. Die italienischen Freunde hatten ein großes und interessantes Programm zusammengestellt, um den I...
Fördermittel für inklusive Projekte

Den Landkreis Mainz-Bingen inklusiv gestalten – das ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Um diese zu bewältigen, braucht es engagierte Bürgerinnen und Bürger, Gruppen, Organisationen und ...
Brüder-Grimm-Schule in Ingelheim engagiert sich beim Landesprojekt Schule der Zukunft

Dieses Jahr trafen sich am 31. Januar und 1. Februar die am Projekt „Schule der Zukunft“ beteiligten Schulen in der kING in Ingelheim. Mit dabei war auch die Brüder-Grimm-Schule, eine drei-zü...
END