FreitagFr., 14. Juni 2024
Ingelheim, 19 °C Heiter.
Copyright/Quelle Bilder:
Lokal • 2. Mai 2024

DLRG Ortsgruppe Ingelheim feiert den 75. Geburtstag

Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft rettet Menschen, die in Flüssen, am Meer oder auch in Schwimmbädern in Not geraten sind. Die DLRG Ortsgruppe Ingelheim gibt es seit 1949 – seitdem werden Schwimmer und Rettungsschwimmer ausgebildet. Ehrenamtliche Helfer bewachen zudem die Gewässer rund um Ingelheim.

Doch was sich so einfach anhört, ist zwischenzeitlich zum Problem geworden. Immer weniger Menschen können schwimmen, und noch weniger wagen den Schritt, sich zum Rettungsschwimmer ausbilden zu lassen.

In meiner Jugend – die zugegebenermaßen schon einige Jahrzehnte zurückliegt – war es selbstverständlich, dass Kinder schwimmen lernten. Entweder machte man einen Schwimmkurs oder lernte das Schwimmen im Sportunterricht in der Schule. Beides ist heute problematisch. Zum Schwimmen lernen, braucht man ein Hallen- oder Freibad. Viele kommunale Bäder wurden zwischenzeitlich geschlossen, da die Kommunen als Träger die Kosten nicht mehr stemmen können. Die Wege zu den noch wenigen Bädern sind weiter geworden – ein Faktum, das Eltern zurückschrecken lässt, denn auch Fahrten mit dem Auto sind teurer geworden. Für die Schulen, die nach ihren Lehrplänen eigentlich Schwimmen verbindlich anbieten müssten, zeichnet sich das gleiche Bild. Die Fahrten von der Schule in das nächstgelegene Schwimmbad sind oft so weit, dass sich der Einsatz eines Busses nicht lohnt. Und wenn man trotzdem diesen Weg gehen will, verbleibt oftmals nur eine geringe Schwimmzeit vor Ort.

Noch ein kleiner Blick in die Vergangenheit: Als ich in Richtung Abitur unterwegs war, wurde auch ein sogenanntes „Sportabitur“ verlangt. Wir durften damals zwei Disziplinen wählen, in denen wir dann besondere Leistungen zu erbringen hatten. Da ich u.a. Schwimmen gewählt hatte, war der DLRG Grundschein eine der verbindlichen Voraussetzungen. Wie auch heute, waren viele Lernschritte zu absolvieren. Rettungsgriffe, Schwimmen mit Kleidung, Strecken- und Tieftauchen und vieles andere mehr.

Wer heute Spaß an Bewegung im Wasser hat, kann bei der DLRG Ortsgruppe Ingelheim Schwimmen lernen und natürlich kann man auch eine Ausbildung zum Lebensretter machen.

Da Helfer dringend gesucht werden, freut sich der Ortsverband über jeden Interessenten und jede Interessentin. Denn Schwimmunfälle nehmen zu – viele unterschätzen Gefahren wie zum Beispiel im Rhein.

Nähere Informationen unter ingelheim.dlrg.de

Auch interessant

Neugestaltung der Spiel- und Parkanlage Stevenagestraße

Bereits im September 2021 befasste sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Ingelheim mit dem sogenannten Spielplatzsanierungskonzept. Die Ausarbeitung beinhaltete die Sichtung und Überprüfu...
Nieder-Olmer Kreuzhof wird Ende Februar bezogen - Breites Netzwerk zur Betreuung

Voraussichtlich Ende Februar werden die ersten geflüchteten Familien in den Nieder-Olmer Kreuzhof einziehen. Das sagte Almut Schultheiß-Lehn, die als zweite Beigeordnete beim Landkreis für die U...
Vielfalt schmecken: Internationales Kochen am 19. April

Der Beirat für Migration und Integration (BMI) und die Stabstelle für Vielfalt und Chancengleichheit bieten in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus West (MGH) auch in diesem Jahr wieder das b...
END