DonnerstagDo., 18. April 2024
Ingelheim, 7 °C Meist bewölkt.
Copyright/Quelle Bilder:
Soziales • 27. Februar 2024

Neuer Verein für Kinder: Sportfreunde Rückenwind e.V.

Jetzt ist die richtige Zeit, etwas für die Gesundheit zu tun. Während in der dunklen Jahreszeit viele Kinder am Computer sitzen, möchte ein neuer Verein in Ingelheim zu mehr Bewegung motivieren. Aufgerufen sind alle Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 8 und 16 Jahren. Voraussetzungen gibt es keine, lediglich die Freude am Laufen sollte im Vordergrund stehen.

Der neue Verein, der sich „Sportfreunde Rückenwind“ nennt, möchte den Laufsport fördern. Die Überwindung von Distanzen, Geländelaufen, Laufspiele – all das erwartet die Interessierten, die bei Talent auch an Wettbewerben teilnehmen können.

Jungen und Mädchen werden gemeinsam trainiert. Die Trainer sind Nicole Albig und Alexander Böller, die beide eine Lauftrainerausbildung absolviert haben.

Trainiert wird einmal die Woche und zwar mittwochs von 16.30 – 18.00 Uhr im Stadion im Blumengarten. Die Trainingszeiten wurden von der Stadt Ingelheim genehmigt. Wer teilnehmen möchte, sollte sich den 3. April notieren – direkt nach den Osterferien – denn dann geht der neue Verein an den Start. In den Ferien findet kein Training statt.

Zur Ausstattung empfiehlt sich Sportkleidung, in der man sich wohlfühlt, und Turnschuhe, die gut passen. Die Kleidung sollte der Witterung angepasst sein.

Laufen stärkt das Herz-Kreislauf-System und kann ein Leben lang praktiziert werden – und das fast überall auf unserem Planeten. Ziel des neuen Vereins ist die Gesunderhaltung, Bewegung an der frischen Luft, das Auspowern als Ausgleich zur Schule. Laufen in der Gemeinschaft fördert das Zusammensein und damit auch die soziale Kompetenz. Und nicht zuletzt dient das Laufen der mentalen Gesundheit – man fühlt sich danach einfach besser.

Anmeldungen ab sofort unter der Mail : info@annett-boller.de

Auch interessant

Dankeabend für Ehrenamtliche im Bereich Vielfalt und Integration

Am 30. Januar konnten Oberbürgermeister Ralf Claus und die Beauftragte für Migration und Integration Dr. Dominique Gillebeert zahlreiche Gäste im alten Weiterbildungszentrum in der Wilhelm-Leusc...
Geflüchtete: Kreis sucht weitere Möglichkeiten für Notunterkünfte

Auch in diesem Jahr geht der Landkreis Mainz-Bingen weiter von einer hohen Zahl an zugewiesenen Geflüchteten durch das Land Rheinland-Pfalz aus. Der Kreis setzt bei der Unterbringung bereits jetzt...
Too good to go in Ingelheim

Was versteckt sich hinter diesem Begriff – frei übersetzt – zu gut um zu gehen? Die Idee dahinter ist, Lebensmittel zu retten, die ansonsten im Abfall gelandet wären. Wir kennen das alle. Br...
END