FreitagFr., 12. Juli 2024
Ingelheim, 22 °C Meist bewölkt.
Copyright/Quelle Bilder:
Mobilität • 20. April 2024

Fahrradstadt Ingelheim

Seit 2009 hat die Stadt Ingelheim einen ehrenamtlichen Fahrradbeauftragten. Erich Dahlheimer kümmert sich um die Fahrradwege, überprüft sie auf Sicherheitsaspekte, wirkt bei dem Bau neuer Fahrradwege mit und ist für den ersten Radwegeplan der Stadt verantwortlich.

Darüberhinaus ist er Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger, die dies rege nutzen. In seiner Amtszeit wurde an vielen Stellen in der Stadt und auch außerhalb eine sogenannte „Fahrradwerkstatt“ aufgestellt. Dabei handelt es sich um ein ausrangiertes Fahrrad, das mit Werkzeugen aller Art ausgestattet ist. Bereits im Jahr 2010 wurde Ingelheim beim Landeswettbewerb „Radfahren für alle“ mit dem ersten Preis belohnt. Die Jury hatte Ingelheim als „Fahrradfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet. Als eine der ersten Städte in Rheinland-Pfalz baute die Stadt ein sogenanntes „Fahrradparkhaus“, direkt am Bahnhof gelegen. Dort gibt es Fahrradabstellplätze – mit und ohne Gebühr. 176 Stellplätze sind in einem separaten, überwachten und abgeschlossenen Bereich. Dafür zahlt der Nutzer oder die Nutzerin eine sehr geringe Gebühr, weiß aber sein Fahrrad dann an einem sicheren Ort. Für eine Woche zahlt man Euro 2,50, für einen Montag Euro 7,00 und für ein Jahr Euro 70,00. Gerade in Zeiten der teuren E-Bikes ist dies eine Investition, die sich lohnen dürfte. Wer diese Kosten sparen möchte, stellt sein Fahrrad ohne Gebühr in die Fahrradhalle – dort hat aber jeder Zutritt.

Die Halle wird gut genutzt, zumal sie sich direkt am Bahnhof befindet und man in kürzester Zeit in der Neuen Mitte und in der Fußgängerzone ist. Innerhalb der Stadt finden sich immer wieder Hinweise auf Radwege. Dass die Stadt radwegemäßig so gut erschlossen ist, hängt auch mit der Tatsache zusammen, dass viele Firmen E-Bikes für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung stellen. Innerhalb der Firma Boehringer gibt es Fahrräder für die interne Nutzung auf dem Firmengelände, aber auch solche, die außerhalb genutzt werden dürfen.

Auch Schülerinnen und Schüler nutzen das Fahrrad. Die Schulstadt Ingelheim verfügt über ein großes Angebot an Schulen, die über das ganze Stadtgebiet verstreut liegen. Da liegt es auf der Hand, dass gerade in der wettermäßig guten Jahreszeit, viele Radfahrer unterwegs sind.

Besonders am Wochenende sieht man Ausflügler, die die Radwege rund um Ingelheim nutzen. Und bald wird es auch eine gute Radverbindung zwischen Bingen und Mainz geben, die den einen oder anderen dann auch zum Radfahrer werden lassen dürfte.

Auch interessant

Spielleitplanung für Heidesheim, Heidenfahrt und Uhlerborn

Aktuell steht für die Ortsteile Heidesheim, Heidenfahrt und Uhlerborn die Spielleitplanung an. In diesem Planungsprozess geht es darum, die Situation für die Kinder und Jugendlichen sowohl quanti...
Stadtradeln 2024: anmelden und losradeln

In diesem Jahr findet die bundesweite Aktion „Stadtradeln“ bereits zum dreizehnten Mal in Ingelheim statt: Vom 15. Juni bis zum 5. Juli 2024 können alle, die in Ingelheim wohnen, arbeiten, Mit...
Über 5.000 Kilometer radeln für die gute Sache: Oliver Trelenberg macht Halt in Ingelheim

Seit 2014 fährt Oliver Trelenberg jedes Jahr auf einer großen Fahrradtour quer durch Deutschland. Auch in diesem Jahr hat der 58-Jährige wieder eine über 5.000 Kilometer lange Strecke detaillie...
END