DonnerstagDo., 18. Juli 2024
Ingelheim, 17 °C Sonnig.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Ort: Filmvorführung im Kreishaus mit Austausch
Kultur • 4. Juli 2023

Filmvorführung im Kreishaus mit Austausch

„Mit anderen Augen“

2015 flohen im Zuge des Bürgerkrieges in Syrien zahlreiche Menschen aus ihrem Heimatland und suchten unter anderem Zuflucht in Deutschland. Anknüpfend an dieses Thema realisierte die Weimarer Dokumentarfilmerin und Filmpädagogin Anita Leyh (51) im darauffolgenden Jahr gemeinsam mit sieben deutschen und syrischen Frauen den Film „Mit anderen Augen“. Dieser wird am Mittwoch, den 12. Juli um 19.30 Uhr für alle Interessierten im Ingelheimer Kreistagssaal gezeigt. Eingeladen sind insbesondere auch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sowie aus Syrien geflohene Menschen.

Anzeige

Die Dokumentation beschäftigt sich mit dem Ankommen in einem fremden Land, den damit verbundenen Herausforderungen und dem „Willkommen heißen“ von Fremden. Er schildert die Situation von der damaligen Zeit, die vor allem große humanitäre Hilfe erforderte. Viele Bürgerinnen und Bürger engagierten sich ehrenamtlich, um die Ankommenden zu begleiten und zu unterstützen. Und noch heute leisten viele Menschen Hilfe, um Schutzsuchenden unter die Arme zu greifen. „Zwischen Kopftuch, fahrradfahrenden Mädchen, Kochen, ausgelassenem Feiern, Schönmachen und Familie zeigen die syrischen Frauen drei deutschen Frauen ihre Welt und blicken auch zurück auf die Schrecken von Krieg und Flucht“ – Anita Leyh fängt dabei einen ganz persönlichen Blick auf individuelle Sichtweisen deutscher und syrischer Frauen ein – nah an den Protagonisten des Films.

Anzeige

Im Anschluss an die Filmvorführung im Kreistagssaal der Kreisverwaltung besteht die Möglichkeit, mit der Dokumentarfilmerin und untereinander ins Gespräch zu kommen, um sich über den Film, aber auch über die eigenen Erfahrungen aus dieser Zeit auszutauschen.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Netzwerkkoordination Ehrenamt der Kreisverwaltung in Kooperation mit dem Beauftragten für Integration und Migration, Stefan Bastiné, dem Beirat für Migration und Integration sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Kreisverwaltung Mainz-Bingen Manuela Hansel. Anmeldungen nehmen die Netzwerkkoordinatoren Carsten Nickel und Janine Göthling gerne entgegen per E-Mail an ehrenamt@mainz-bingen.de.

Anzeige

Auch interessant

Kreis lädt ein: Filmabend zu Flucht und Integration

Wie können wir alle zusammenleben? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, sind Interessierte zu einem Filmabend eingeladen: Gezeigt wird die Dokumentation „Männersache“ am Mittwoch, den 12. ...
Präsident-Mohr-Schule empfängt AustauschschülerInnen aus Autun

Wie eine lebendige, moderne Städtepartnerschaft aussehen kann, demonstrierte eine knapp 30-köpfige Gruppe von Grundschüler*innen aus der Ingelheimer Partnerstadt Autun sowie ihre Gastgeber*innen...
EnergieCafé im Juni zum Thema: Zwei Familien berichten von ihren Erfahrungen beim geplanten Einbau

Datum: Dienstag, 25. Juni von 18 Uhr bis ca. 20 Uhr Ort: Mehrgenerationenhaus Ingelheim (MGH), Matthias-Grünewald-Straße 15, 55218 Ingelheim Infos unter energiecafe-ingelheim.org und community-...
END