MittwochMi., 22. Mai 2024
Ingelheim, 12 °C Vorüberziehende Wolken.
Copyright/Quelle Bilder:
Lokal • 29. Mai 2023

Bürgerbefragung als nächster Schritt der Ingelheimer Kulturentwicklungsplanung

Ein Kulturkonzept für eine Stadt wie Ingelheim zu entwickeln und zu optimieren ist ein Prozess, der professionell geleitet und von Bürgerinteressen und Kulturschaffenden begleitet werden sollte. Genau dies hat die Stadt in Angriff genommen. Bereits 2022 wurde die Entwicklung eines kommunalen Kulturkonzeptes in Auftrag gegeben und von der Expertin auf diesem Gebiet, Dr. Martina Taubenberger, konzipiert.

Im Dezember 2022 gab es eine erste Veranstaltung, der eine umfassende Befragung der Ingelheimer Kultureinrichtungen folgte. Gespräche mit unterschiedlichen Akteuren der städtischen Kulturszene waren der nächste Schritt. Diese Ergebnisse liegen bereits vor und wurden im Kulturausschuss der Stadt vorgestellt und hinterfragt.

Jetzt sind die Bürgerinnen und Bürger an der Reihe. Über einen Online- Fragebogen unter dem nebenstehenden Link können alle Interessierten ihre Meinung kundtun. Wichtig ist dabei auch für die Experten die Frage, wie das Nutzungsverhalten der Konsumentinnen und Konsumenten aussieht und was an Verbesserungen vorgeschlagen wird. Vom 16. Mai bis zum 25. Juni 2023 können Meinungen auf dem Online- Fragebogen kund getan werden.

Eveline Breyer, Bürgermeisterin und Kulturdezernentin der Stadt Ingelheim, hofft auf eine breite Beteiligung. Bis zum Sommer sollen dann die Ergebnisse ausgewertet sein und in workshops mit Akteurinnen und Akteuren diskutiert werden.

Ziel ist es, bis Ende des Jahres eine Kulturkonzeption für die Stadt Ingelheim vorzustellen.

Der interessante Prozess startet nicht bei Null. Ingelheim hat bereits mit dem Bau der kING, dem Umbau des Winzerkellers zu einer interessanten Kulturstätte und einem Weiterbildungszentrum in der Mitte der Stadt ein großes Zeichen für die Wertigkeit von Kultur gesetzt. Auch das historische Erbe der Stadt mit der Kaiserpfalz Karls des Großen wird seit den 90er Jahren kontinuierlich ausgebaut und gepflegt. Die Erweiterung des Museums an der Kaiserpfalz – schon lange in der städtischen Planung – wäre ein weiteres Highlight. Und natürlich haben auch die von Boehringer initiierten und gestalteten Internationalen Tage dazu beigetragen, dass Ingelheim bereits heute weit über die Stadtgrenzen hinaus, als Kulturstadt wahrgenommen wird. Ein professionelles Kulturkonzept sollte die Weichen für die kommenden Jahre stellen. Man darf gespannt sein!

Auch interessant

21. Februar - Welttag der Muttersprache

Sprache ist mehr als nur Kommunikation. Mit ihr gelingt Verständigung, wir geben damit Informationen weiter, aber auch Wissen über Vergangenes, Kulturen und vieles andere mehr. Man unterscheidet ...
Großer Andrang bei Saisonauftakt am Tassilo an der Jungau

Der Start ist geglückt. Beim Saisonauftakt des „Tassilo an der Jungau“ herrschte reger Betrieb. Bereits kurz vor der Eröffnung sammelten sich die ersten Gäste an dem neuen touristischen Wein...
Kinderkulturmonat im Yellow - Ingelheim

Das Jugend- und Kulturzentrum „Yellow“ widmet den Monat März nun schon zum dritten Mal der Kinderkultur. An drei aufeinanderfolgenden Sonntagen gastieren verschiedene Theaterensembles im Yello...
END