DonnerstagDo., 13. Juni 2024
Ingelheim, 11 °C Vorüberziehende Wolken.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Ort: Ingelheim
Lokal • 30. Oktober 2019

Interview mit Ihrer Majestät

Interview mit Ihrer Majestät:
Ingelheimer Marktplatz: Wie sind Sie zu dieser Ehre gekommen? Wurden Sie angesprochen oder ist es von Ihnen ein Wunsch gewesen, einmal das Rotweinfest als Rotweinkönigin im Hofstaat zu begleiten?

Ann-Kathrin: Ich bin zurzeit noch amtierende Rotweinprinzessin und in seiner Amtszeit wird man das eine oder andere Mal auch gefragt, ob man weiter machen möchte als Rotweinkönigin. Ich fing an mir das zu überlegen. Ich habe als Kind meiner Mama schon öfter erzählt, dass ich das mal machen möchte. Dies war lange Zeit in weiter Ferne gerückt. Doch als Prinzessin habe ich das Jahr sehr genossen und konnte mir dann sehr schnell gut vorstellen, noch ein weiteres Jahr als Repräsentantin für die Stadt Ingelheim unterwegs zu sein. Die Vorstellung, dass ich jetzt das Rotweinfest eröffnen darf freut mich sehr und ich bin voller Vorfreude auf das kommende Jahr.

Ingelheimer Marktplatz: Haben Sie bereits Erfahrung in einem ähnlichen Amt gemacht?

Anzeige

Ann-Kathrin: Ja ich bin noch amtierende Rotweinprinzessin. Der Ingelheimer Hofstaat wird immer gemeinsam zu den Terminen eingeladen, deshalb weiß ich schon sehr gut was auf mich zu kommt und was mich erwartet. Ingelheimer Marktplatz: Wie stellen Sie sich Ihre Amtszeit vor, welche Ziele haben Sie, was möchten Sie bewirken oder erreichen?

Ann-Kathrin: Ich habe vor mich noch mehr mit dem Thema Wein auseinander zu setzten. Ich möchte mir nicht nur Wissen aneignen. Gerne möchte ich mehr Weine präsentieren, dies in Form von Weinproben. Vielleicht gibt es dieses Jahr die Möglichkeit mit dem Ingelheimer Winzerkeller zu kooperieren. Generell stelle ich mir mein Jahr sehr spannend vor. Wir werden als Trio viele neue Bekanntschaften machen, viel Wissen aneignen und uns auf eine ganz neue Art kennen lernen.

Ingelheimer Marktplatz: Was lieben Sie an Ingelheim?

Anzeige

Ann-Kathrin: Ingelheim ist meine Heimat. Hier fühle ich mich wohl und zu Hause. Ich habe hier meine Familie und Freunde. Das besondere an Ingelheim sind die Menschen die hier leben. So verschieden und gerade deswegen alle glücklich in dieser Stadt zu sein. Hier mischt sich Tradition und Moderne. Ingelheim ist vielfältig und für jeden gibt es spannende Dinge zu erleben.

Ingelheimer Marktplatz: Sie sind sehr strebsam. Machen Sie denn auch Dinge, wie eine ganz normale junge Frau?

Ann-Kathrin: Erstmal finde ich schwierig zu beantworten, was normale junge Frauen den machen. Jeder muss mit seinem Leben im reinen sein und das aus seinem Leben machen was er gerade für gut empfindet. Ich plane gerade keine eigene Familie, was andere in meinem Alter machen oder studiere. Ich lebe in Ingelheim, geh hier arbeiten, treffe mich mit Freunden, genieße gerne mal ein Glas Wein, Feier mit meinem Jahrgang auf Festen und bin jederzeit für meine Familie da. Wenn das mich zu einer „normalen“ jungen Frau macht, dann bin ich eine. Ingelheimer Marktplatz: Jetzt wird es noch etwas privater. Was war denn für Sie Ihr schönster Urlaub?

Anzeige

Ann-Kathrin: Ich durfte schon einige Ecken auf der Welt bewundern. Ob in Nordamerika oder auch verschiedene Länder in Europa. Ich hatte spannende Urlaube mit meiner Patchwork Familie oder auch unvergessliche mit sehr guten Freunden. Jeden Urlaub empfand ich auf seine Art einzigartig. Es kommt immer darauf an, was man aus seinen Eindrücken von der Welt mitnahm und mit wem man dort war.

Ingelheimer Marktplatz: Was ist ein leidenschaftliches Hobby für Sie?

Ann-Kathrin: Durch das Jahr als Prinzessin blieb oftmals nicht viel Zeit für Hobbies. Meine Freizeit verbringe ich gerne in meinem Garten und mit Freunden. Ob einen Kaffee trinken gehen in die neue Mitte oder ein Glas Wein auf einem Hoffest, dafür habe ich immer Zeit.

Ingelheimer Marktplatz: Was ist Ihre Lieblingsfarbe?

Ann-Kathrin: Als Kind war es Orange. Jetzt kann ich mich gar nicht mehr festlegen. Wenn man mein zu Hause anschaut ist es relativ Farbenfroh. Ich habe es gerne bunt um mich herum.

Ingelheimer Marktplatz: Haben Sie denn auch ein Lieblingsessen?

Ann-Kathrin: Ich liebe es, wenn meine Mama Rezepte von meiner Uroma kocht. Doch ich esse gerne auch mal ein Mettbrötchen und trink dazu en Schoppe. Ich selbst koche mir gerne Aufläufe auf verschiedener Art und Weise. Ingelheimer Marktplatz: Wo möchten Sie sich in 5 Jahren sehen?

Ann-Kathrin: Soweit habe ich mein Leben noch nicht geplant. Ich kann mich in Ingelheim sehr gut sehen. Ich kann mir aber auch vorstellen irgendwo sonst auf der Welt zu leben. Wer weiß wem ich begegne, was mir passiert oder wo es mich hin verschlägt. Ich setzte mir lieber kleine Ziele und lasse sonst meinen Bauch und das Schicksal entscheiden. Ingelheimer Marktplatz: Noch eine letzte Frage: Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie sich wünschen?

Ann-Kathrin: Ich würde mir wünschen, dass ich meine Lebensfreude nie verliere! Ich möchte immer etwas positives in meinem Leben sehen, damit ich immer nach vorne schauen kann.

Steckbrief: Wohnt: Im Saal in Ingelheim Schule/Ausbildung/Studium: PMS-, IGS-, BBS- Ingelheim Elisabeth-von-Thüringen-Schule Mainz (Erzieherausbildung) Arbeitet als: Erzieherin im Tannenweg in Ingelheim Größte Leidenschaft: Kuchen backen, Rotwein trinken Liebt: trockene Rotweine, lange und lustige Abende mit Freunden

Auch interessant

Interview mit Petra Nieding

Metzgermeisterin und Inhaberin der Feinkost Metzgerei Stephan GmbH in Ingelheim am Rhein Welche Neuerungen gibt es in der Feinkost Metzgerei Stephan GmbH in 2024? Wir überarbeiten ständig unser...
END