DonnerstagDo., 18. Juli 2024
Ingelheim, 17 °C Sonnig.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Region • 16. März 2024

Geflüchtete: Kreis sucht weiter nach Unterbringungsmöglichkeiten

Der Landkreis Mainz-Bingen ist weiter auf der Suche nach geeigneten Plätzen und Unterkünften, um geflüchtete Menschen unterbringen zu können. Dabei ist er auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Der Kreis weist darauf hin, dass sich hierbei sowohl Wohnungen, Häuser, aber auch größere Objekte eignen, die als Sammelunterkünfte genutzt werden könnten.

Wer solche Objekte zur Verfügung stellen kann, meldet sich gerne per E-Mail an integration@mainz-bingen.de. Das gilt ebenso für Flächen, um Notunterkünfte errichten zu können.

Anzeige

Der Kreis setzt bei der Unterbringung bereits auf verschiedene Unterkünfte wie etwa den Nieder-Olmer Kreuzhof oder das ehemalige Ingelheimer Krankenhaus (wir berichteten). Die Zahl der Geflüchteten, die nach Deutschland und so auch in den Landkreis Mainz-Bingen kommen, ist weiter hoch. Daher ist es notwendig, solche Unterkünfte als Notunterkünfte vorzuhalten.

Auch interessant

VOG Ingelheim geht neue Wege

VOG – Genossenschaft für Obst und Gemüse in Rheinhessen – geht neue Wege Die Geschichte der VOG begann vor mehr als 100 Jahren. Damals wie heute ist Rheinhessen eines der wichtigsten Obstanb...
Afrikanische Schweinepest: Jagdverbot im Schutzradius von 15 Kilometern- Getreideernte kann zunächs

Der Fund eines mit der afrikanischen Schweinpest infizierten Wildschweins im hessischen Groß-Gerau hat auch Folgen für den Landkreis Mainz-Bingen und die Stadt Mainz: Per Allgemeinverfügung wurd...
Too good to go in Ingelheim

Was versteckt sich hinter diesem Begriff – frei übersetzt – zu gut um zu gehen? Die Idee dahinter ist, Lebensmittel zu retten, die ansonsten im Abfall gelandet wären. Wir kennen das alle. Br...
END