DonnerstagDo., 13. Juni 2024
Ingelheim, 12 °C Vorüberziehende Wolken.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Lokal • 21. Mai 2024

Neuer Landrat im Mainz-Binger Partner-Landkreis Neisse

Danie Palimąka heißt der neue Landrat im Landkreis Neisse, dem polnischen Partnerlandkreis von Mainz-Bingen. Landrätin Dorothea Schäfer gratulierte Ihrem Amtskollegen von der Bürgerplattform PO zur Wahl: „In den vergangenen Jahren wurde die enge Partnerschaft zwischen unseren beiden Landkreisen weiter vorangetrieben. Auch auf der persönlichen Ebene haben sich hier viele herzliche Kontakte ergeben. Sie als neuer Landrat können weitere wichtige Impulse setzen. Ich wünsche mir eine Vertiefung der Freundschaft zwischen Neisse und Mainz-Bingen und hoffe, dass wir gemeinsam die erfolgreiche und schöne Geschichte unserer Partnerschaft fortschreiben werden zum Wohle unserer beiden Regionen und unseres vereinten Europas.“ In die Glückwünsche eingeschlossen hat die Landrätin auch die stellvertretende Landrätin Jolanta Barska aus den Reihen der polnischen Volkspartei PSL.

Anzeige

In einem weiteren Brief an Palimąkas Amtsvorgänger Andrzej Kruczkiewicz dankte Landrätin Dorothea Schäfer dem ausgeschiedenen Neisser Landrat für die „freundschaftliche und partnerschaftliche Zusammenarbeit“. „Mit Dir zusammen war es stets eine Freude unsere seit 2001 bestehende Partnerschaft zu begehen.“ Im April gab es in Polen Kommunalwahlen, weshalb der Landrat jetzt in der konstituierenden Sitzung des Neisser Kreisrates neu gewählt werden musste.

Auch interessant

Aufruf zu den Kommunal- und Europawahlen am 9. Juni 2024

Aufruf des Beirates für Migration und Integration der Stadt Ingelheim zu den Kommunal- und Europawahlen am 9. Juni 2024 Am 9. Juni 2024 ist Wahlsonntag. Der Beirat für Migration und Integration ...
Richtig heizen: Mainz-Binger machen Ofenführerschein

Anwenderinnen und Anwender von Kaminen und Öfen können die lokale Luftverschmutzung reduzieren – wenn sie die Öfen richtig bedienen. Deshalb bietet der Landkreis Mainz-Bingen seinen Bürgerinn...
Hebammenzentrale zieht positive Zwischenbilanz in Sozialausschuss

Auf Grund von steigenden Geburtenzahlen und immer weniger werdenden Geburtshelferinnen- und helfern wächst die Nachfrage immer weiter an. Die Hebammenzentrale, die unter anderem vom Landkreis Main...
END