DonnerstagDo., 18. Juli 2024
Ingelheim, 18 °C Heiter.
Copyright/Quelle Bilder:
Anzeige
Ort: Das FINAL Night Of The Prog Festival 2024 auf der Loreley Freilichtbühne
Beginn: 19.07.2024, 19:00 Uhr
Ende: 21.07.2024, 23:30 Uhr
07/19/2024 19:00Berechnung...
Konzert • 4. Juli 2024

Das FINAL Night Of The Prog Festival 2024 auf der Loreley Freilichtbühne

FINAL NIGHT OF THE PROG FESTIVAL

Intro:

Das finale Night Of The Prog Festival findet im Juli im altehrwürdigen Loreley-Amphitheater statt und wird letztmalig Fans des Progressive Rock aus aller Welt versammeln.

Anzeige

Das Amphitheater auf der Loreley gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und war in den 70er und 80er Jahren Schauplatz legendärer Konzerte, darunter das erste GENESIS-Konzert und die berühmten ROCKPALAST-Shows.

Das Night Of The Prog Festival ist eine Institution in der internationalen Musikszene und ein fester Bestandteil des Progressive Rock-Segments. Im Rheintal zwischen Köln und Frankfurt gelegen, findet das Night Of The Prog Festival vom 19. bis 21. Juli 2024 zum siebzehnten Mal im Amphitheater auf dem legendären Loreley-Felsen statt. Es wird die letzte Ausgabe des Festivals sein! In der Vergangenheit hat das Festival einige der größten Namen des Genres angezogen: Yes, Steven Wilson, Marillion, Steve Hackett, Wishbone Ash, Big Big Train, Opeth, Camel, Fish, IQ, Arena, Jethro Tull, Asia, Barclay James Harvest, Renaissance, Steve Hillage, Isildurs Bane, Riverside, Dream Theater, Spock's Beard, Leprous, Tangerine Dream, PFM, Nick Mason's Saucerful Of Secrets und Transatlantic, um nur einige zu nennen.

Darüber hinaus gab es immer wieder besondere Auftritte, die nur im Rahmen des Festivals stattfanden. Das Festival fördert auch Nachwuchsbands und legt Wert auf eine interessante Mischung aus etablierten Bands, Newcomern und stilistischen Überschneidungen.

Anzeige

Headliner des Final Night Of The Prog Festival am Freitag sind Riverside aus Polen, eine der größten Bands des Genres. Auch Arena kehren auf die Loreley zurück und spielen dort ihr einziges Konzert! Weitere Bands am Freitag sind der kanadische Progrock-Experimentalist Alex Henry Foster, die deutsche Band Sylvan, die ebenfalls auf eine lange Night Of The Prog-Geschichte zurückblicken kann, IZZ aus den USA, die farbenfrohe spanische Band Cheeto's Magazine und Inhalo aus den Niederlanden, die das Abschlussfestival am Freitag eröffnen. Am Samstag wird Steve Hackett als Headliner mit seiner Band seine neue Show auf die Bühne bringen und sein neues Album vorstellen. Co-Headliner sind die britischen Prog-Legenden Pendragon. Weitere Bands sind die französischen Prog- und Festival-Veteranen Lazuli und Beardfish feiern auf der Loreley ein kleines Comeback. Außerdem spielen Kamataka aus Großbritannien und Ritual aus Schweden. GeRald! eröffnen das Festival am Samstag. Den letzten Tag des Festivals werden die Multiinstrumentalisten von Big Big Train and Headliner abschließen. Co-Headliner ist der Marillion-Gitarrist Steve Rothery mit seiner Band. Auch die Flower Kings kehren auf die Loreley zurück, gefolgt von MEER aus Norwegen, Amarok aus Polen und einer weiteren norwegischen Band, The Windmill. Den Auftakt am Sonntag macht die nordamerikanische Band OK Goodnight.

Noch einmal - und zum letzten Mal - können sich die Fans auf einzigartige progressive Momente, erstklassige Musik und eine einzigartige Festivalatmosphäre freuen.

Auch interessant

Wolfgang Haffner und Phönix Foundation mit grandiosem Konzert in der kING

Ausverkauftes Haus bei Ingelheimer Jazz Night 2024 Ausverkauftes Haus, beste Stimmung und mitreißende Grooves, das waren die Zutaten der dritten Ingelheimer Jazz Night in der Kultur- und Kongr...
VOCES8 - Konzert im Rahmen von RheinVokal in der kING Ingelheim

LONDON BY NIGHT VOCES8, 2023 nominiert für einen Grammy, gehört zu den führenden Vokalensembles weltweit. Die Popularität der acht Britinnen und Briten ist bemerkenswert, ihre Vokalkunst be...
Das Frühlingskonzert der Musikschule all-you-can-beat.de war wieder ein voller Erfolg.

Das Frühlingskonzert der Musikschule all-you-can-beat.de Anfang März war wieder ein voller Erfolg. Bis auf den letzten Platz war der große Saal des Gemeindezentrums voll belegt, fast quoll das P...
END